• slideshow 01
  • slideshow 02
  • slideshow 03

Till Ahrens - Blog

Astrologie & Zeitqualität, Weisheiten zum Glücklichsein, Buddhismus & Meditation
Schriftgröße: +

Mit dem Meditieren beginnen - Teil 2: Die Sitzhaltung

Man hört häufig, die geeignetste Sitzhaltung für die Meditation wäre der Lotussitz. Das Meditieren in dieser Haltung hat tatsächlich einige Vorteile, sie ist aber nicht zwingend notwendig. Das Wesentliche ist, mit dem eigenen Geist zu üben. So gesehen kannst du in jeder Haltung meditieren.

Wenn es einem aus Altersgründen oder aus Mangel an Beweglichkeit schwerfällt, im Lotussitz auf dem Boden zu sitzen, dann kann man wie der zukünftige Buddha Maitreya dargestellt wird, auch auf einem Stuhl meditieren.

Das Wichtigste ist, dass der Rücken vollkommen gerade sein sollte. Sitzt man aufrecht, ist das Bewusstsein klarer. Außerdem sollte man darauf achten, dass man nicht zusammensackt bzw. sich nach vorne, hinten oder zur Seite neigt.

Die Haltung des Kopfes ist ebenfalls wichtig, dieser sollte weder nach vorne, hinten, rechts oder links geneigt sein, sondern sollte sich in Verlängerung der Wirbelsäule befinden, das Kinn ist dabei ein wenig Richtung Brust eingezogen.

Traditionell befinden sich die Hände vier Fingerbreiten unterhalb des Nabels in der Meditationshaltung, d. h., man legt die rechte Hand in die Linke, die Daumen berühren sich dabei leicht.

Die Augen sind geöffnet und der Blick ist etwa acht Fingerbreiten vor der Nasenspitze nach unten gerichtet. Dies hilft beim Entwickeln geistiger Ruhe. Wenn du lieber mit geschlossen Augen meditieren magst, dann ist das auch Okay.

Dies sind die wesentlichen Punkte, die helfen, den eigenen Geist zur Ruhe zu bringen.

 

In Teil 3 erfährst du, wie du deinen Geist zur Ruhe bringst und die Meditation der Geistesruhe (Sanskrit: Shamata) übst.

Die Bodhnath-Stupa und was zu Glück führt (Videobl...
Sonnenfinsternis und Frühjahrsbeginn am 20. März 2...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 23. Juni 2017

BELIEBTESTES POSTS - ASTROLOGIE

24. Juli 2015
Astrologie Wissen
Audiopodcasts
Die sieben Lebensabschnitte charakterisieren die unterschiedlichen Phasen des gesamten menschlichen Lebens. Kennen wir ihre Bedeutung, können wir dieses Wissen für uns effektiv nutzen, indem wir uns o...
7852 Hits
01. August 2015
Astrologie Wissen
Venus - ursprünglich Aphrodite - ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit, der Verführung, des anmutigen Reizes und der sinnlichen Freuden. Sie gilt unter den griechische...
3128 Hits
27. Oktober 2014
Astrologie Wissen
Alle Menschen besitzen Talente und kommen mit einer bestimmten Aufgabe in diese Welt, um einen wesentlichen und wichtigen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Die Aufgabe und die Talente, die ein M...
3014 Hits

BELIEBTESTE POSTS - WEISHEITEN ZUM GLÜCKLICH SEIN

27. Oktober 2014
Weisheit zum Glücklichsein
Wenn wir morgens aufstehen, sollten wir uns bewusst sein, wie wertvoll es ist, wieder einen neuen Tag erleben zu dürfen. Es ist nicht selbstverständlich, dass man abends zu Bett geht und am nächsten T...
06. November 2014
Weisheit zum Glücklichsein
Der Begriff Krise stammt vom altgriechischen Wort krísis und beschreibt eine Entscheidungssituation, einen Wende- oder Höhepunkt einer gefährlichen Entwicklung. Auch das chinesische Wort für Krise wēi...
03. Februar 2015
Weisheit zum Glücklichsein
Ehrgeiz kann eines der größten Hindernisse für ein erfülltes und zufriedenes Leben sein. Warum ist das so? Das deutsche Wort Ehrgeiz bedeutet „gierig nach Ehre sein“. Geiz ist althochdeutsch und hat d...