By Till Ahrens on Montag, 15. August 2016
Category: Events & Aktuelles

Thailändischer Buddha mit vier Gesichtern in Taipeh

Als besonderer Geheimtipp in Taipeh gilt der viergesichtige Buddha (4-faces Buddha) im Zhongshan District. Er stammt ursprünglich aus Thailand.

Ihm wird eine Wunsch erfüllende magische Kraft nachgesagt. Es heißt, zu diesem Buddha zu beten, erfülle alle deine Herzenswünsche. 

Gleich am Eingang des kleinen Tempels oder in den umliegenden Blumenläden kannst du Blumen als Opfergabe für den Buddha kaufen...

Bevor du in den winzigen Tempel hinein gehst, nimm dir etwas Zeit, dich damit vertraut zu machen, wie man seine Wünsche an den viergesichtigen Buddha richtet ...

Da steht in etwa: "Räucherstäbchen sollen gerade in die Opfergefäße hinein gesteckt werden, es ist am besten Blumen und Früchte darzubringen und man soll den Buddha nicht anmalen."

Eigentlich doch logisch, oder würde jemand tatsächlich auf die Idee kommen, einen Buddha anzumalen? 

Als erstes bitte Hände waschen!

Dann nimmst du dir vier Räucherstäbchen für jedes Gesicht eines. Diese bekommst du übrigens kostenlos. Dann zündest du sie mit der Gasflamme an. Bitte nicht auspusten, sondern auswedeln! Der Atem gilt als unrein.

Zum ersten Gesicht richtet man seine Gebete für Geschäftliches und Karriere, zum zweiten für Liebe und Beziehungen, zum dritten für Finanzen und Geld und zum Vierten für Gesundheit und Sicherheit.

Dann richtest du dein Gebet an den viergesichtigen Buddha mit seinem Namen: Ehrwürdiger "Da Fan Tian Wang" mein Name ist ..., mein Geburtstag ist ..., meine Adresse ist ..., Ich bin heute hierher gekommen, um diesen Wunsch an dich zu richten ..., bitte lasse meinen Wunsch in Erfüllung gehen!

Oder aber du kommst, um dich zu bedanken, dass deine Wünsche in Erfüllung gegangen sind.

Diese Seite bzw. dieses Gesicht ist das dritte Gesicht, welches für Gesundheit und Sicherheit steht.

Manche engagieren eine Tänzerin, die dann vor jedem Gesicht tanzt, um sich so beim Buddha zu bedanken. Wie du oben auf dem Bild oben sehen kannst.

Wichtig ist, so hat man mir gesagt, das man, um sich beim Buddha zu bedanken, mindestens das Dreifache für die Opfergabe ausgibt, von dem was man geopfert hat, damit der eigene Wunsch in Erfüllung geht.

Und so bringe auch ich dem viergesichtigen Buddha Blumen als Dankeschön dafür dar, dass mein letzter Wunsch in Erfüllung gegangen ist.

Welcher Wunsch? Das bleibt geheim!

Die zahlreichen Blumengestecke im Hintergrund sind übrigens von all denjenigen, deren Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Und das nur an einem einzigen Tag!

Auf der Karte siehst du, wo genau sich der "4-faces" Buddha in Taipeh befindet.

Die Adresse lautet: No. 168, Changchun Rd, Zhongshan District, Taipei City, 104.

Du fährst am besten mit der Metro bis zur Station "Songshjiang Nanjing" und gehst dann noch ein paar Minuten zufuß.

Also, auf, auf nach Taipeh und alle Wünsche gehen in Erfüllung! ;)

Herzliche Grüße

Till

 

Leave Comments