Zeitqualität August/September 2015 und Neumond am 14.08.2015

Neumonde bieten optimale Chancen, um neue Absichten, Gedanken und Pläne zu entwickeln. Der exakte Moment, in dem der Neumond stattfindet, ist ein Art Ruhepunkt. Der alte Mondzyklus ist zu Ende, der neue hat noch nicht begonnen. Daher ist es sinnvoll, die Stunden um den exakten Neumond herum zu nutzen, um innezuhalten. Es geht darum, die Gedanken, die nun aus dem Unterbewusstsein hervortreten, zu erfassen. Diese können dann während des neuen Mondzyklus wachsen und ins Leben integriert werden.

Dieser Löwe-Neumond findet am 14.08.2015 um 16:53 Uhr statt. Er bringt eine Menge kreative Impulse, Ideen und Gelegenheiten, neues Potenzial zu verwirklichen. Uranus im freundlichen Aspekt und Venus, die Göttin der Liebe, nicht weit entfernt, gesellen sich zu diesem Neumond. Uranus bringt neue Inspiration und Venus betont die weibliche, künstlerisch kreative Seite.

Venus steht dafür, was uns glücklich macht und Lebensfreude verschafft. Venus ruft in diesem Monat dazu auf, Freude und Harmonie ins eigene Leben zu bringen. Wenn es noch Konflikt und Streit im eigenen Leben gibt, dann ist es jetzt an der Zeit, diese zu harmonisieren und einen diplomatischeren Weg einzuschlagen.

Außerdem ist es gut, zu überprüfen, wo du dir nicht genügend Ruhe und Erholung gönnst. Da Venus aber rückläufig ist, d. h. von der Erde aus gesehen „rückwärts“ läuft, könnten dir besonders die Venus- und Beziehungsthemen bewusst werden, bei denen es noch hapert.

Fragen, die du dir bezüglich dieses Neumondes stellen kannst:

Dieser Neumond findet im 9. astrologischen Haus statt. Es geht um weltanschauliche Themen, Religion und Philosophie, darüber hinaus geht es auch um Ausländer. Hierzu zählt natürlich auch die Flüchtlingsdebatte. Venus möchte uns inspirieren, auf diesem Lebensgebiet eine Harmonisierung anzustreben. Wenn es Meinungsverschiedenheiten aufgrund von unterschiedlichen Sichtweisen in deinem Leben gibt, dann ist es jetzt an der Zeit, Auseinandersetzungen beiseite zu legen und eine Aussöhnung anzustreben.

Marshall Rosenberg, der Begründer der Gewaltfreien Kommunikation, betonte immer wieder: „Du kannst nur Recht haben oder glücklich sein, beides geht nicht!“ Wenn Menschen in deinem Leben auftauchen, die dich von ihrem Glauben überzeugen wollen, dann frage dich, wo du selbst geneigt bist, anderen deinen Glauben aufzustülpen? Es ist ausgeschlossen, dass alle Menschen demselben Glauben anhängen werden, deshalb ist es wichtig, sich in gegenseitiger Akzeptanz und Toleranz zu üben.

Das Neumond-Horoskop hat einen Schütze-Aszendenten, der dazu gehörige Jupiter ist am 11. August in die Jungfrau gewechselt, ein Zeichen, das seinem Wesen entgegengesetzt ist, hier fühlt er sich nicht besonders wohl. Das strukturierende und analysierende Element der Jungfrau entspricht nicht Jupiters Wesen, seine expansiven Kräfte werden dadurch erheblich begrenzt und es ist sinnvoll, sich genau zu überlegen, ob und wo man investieren möchte.

Das Zeichen Jungfrau hat mit Ernteprozessen zu tun. Solange Jupiter sich in diesem Zeichen befindet (ca. 1 Jahr), geht es darum, alle Lebensbereiche zu analysieren und zu schauen, in welchen wir keine gute Ernte erzielen und die Früchte ausbleiben. Hier sollten wir kritisch hinterfragen, genauestens prüfen, und wenn nötig, neue Wege und Strategien entwickeln!

Am 3.8.2015 hat das Quadrat zwischen Jupiter und Saturn stattgefunden. Damit befinden wir uns in der letzen Phase eines 200 Jahre andauernden Zyklus. Eine lange Zeitperiode geht dem Ende zu. Es ist das Erdelement, das dem Luftelement weicht. Das Erdelement stand 200 Jahre im Vordergrund, die Wirtschaft dürfte weltweit nicht mehr wesentlich wachsen. In den nächsten fünf Jahren geht es darum, sich von der materiellen Sichtweise des Erdelements zu verabschieden und eine geistigere Weltauffassung zu entwickeln. Dem Luftelement sind Gedanken und Ideale zugeordnet.

Vielleicht müssen wir sogar einsehen, dass die Theorie des ewigen Wirtschaftswachstums eine Illusion ist. Damit ist es durchaus möglich, dass unser Schulden- und Banksystem so nicht weiter funktionieren werden. Reformen sind notwendig – nicht nur in Griechenland – um sich der aktuellen Zeitqualität anzupassen. Unser Wirtschaftswachstum basiert derzeit auf der These, dass es sich lohnt Schulden zu machen, da diese mit dem Wachstum wieder ausgeglichen werden könnten. Vielleicht wird hier endlich ein Erwachen zu einer neuen Weltsicht stattfinden!?