Zeitqualität Juni und Sommeranfang 2015

In diesem Monat, am 16. Juni 2015, fällt Mars direkt auf den Neumond in den Zwillingen. Da das Zwillinge-Zeichen unter anderem für Kommunikation und Austausch aber auch für Ideen und Gedanken steht, kann es in diesem Mondzyklus zu heftigen Diskussionen und Streitgesprächen kommen. In Deutschland fällt diese Konstellation in das 9. Astrologische Haus, in dem es um Weltanschauung, Glauben, Philosophie und Religionen geht. So gesehen sind hier neue Auseinandersetzungen zu erwarten, im positiven wie im negativen Sinne. Hier gilt es zu bedenken, dass Diskussion und Austausch sehr wertvoll sind, Streit und das Kämpfen für Dogmen dagegen bringen nichts als Leid und Schwierigkeiten.

Deshalb ist es besser, achtsam im Ausdruck zu sein und sich nicht durch impulsive und unüberlegte Rede Feinde zu schaffen oder schlicht durch Ärger Dinge zu sagen, die man später bereuen könnte. Andere von der eigenen Meinung überzeugen zu wollen ist ohnehin ein sinnloses Unterfangen. Vernünftige Auseinandersetzung mit Andersdenkenden dagegen ist etwas Konstruktives.

Am 21. Juni 2015 um 18:37 Uhr tritt die Sonne in das Zeichen Krebs ein, damit beginnt der Sommer, der unter einem Skorpion-Aszendenten steht. Ganz in der Nähe des Aszendenten befindet sich Saturn, der ein letzes Mal in den Skorpion zurückkehrt, bevor er am 18. September endgültig in den Schützen wechseln wird. Noch einmal geht es darum zu überprüfen, wie wir mit Macht und Kontrolle umgehen. Saturn bringt in der Regel Schwierigkeiten und Probleme zum Vorschein, um die man sich vorher gedrückt hat. Es handelt sich um Karma, dessen Lektion wir noch nicht gelernt haben.

Der Skorpion wird auch dem Transformationsprozess des Sterbens und Loslassens zugeordnet und der Wiedergeburt. Der Skorpion kann sehr unangenehm sein und wird mit Gift, plötzlichen Angriffen und Boshaftigkeit in Verbindung gebracht und es wird etwas sterben. Nur durch das Beenden einer Angelegenheit kann etwas Neues entstehen. Daher sollten wir uns fragen, was im Leben besser beendet werden sollte, damit Energie für Neues freigesetzt werden kann?

Darüber hinaus geht es darum, besonders negative und destruktive Emotionen und die eigene Triebhaftigkeit in den Griff zu bekommen. Skorpion ist ein fixes Wasserzeichen. Wasser steht für Emotionen, das fixe Element steht für das Festhalten. Wer an besonders negativen Emotionen festhält, schadet sich selbst und anderen. Der spirituelle Krieger besiegt den größten Feind, seine Emotionen.

Saturn verlangt von uns Kontrolle über den giftigen Stachel. Nicht in die Dualität zu fallen, und die Emotionen im Äußeren auszuagieren, sondern zu verstehen, dass alles im eigenen Bewusstsein stattfindet und die karmische Verantwortung zu übernehmen, das ist hier die Herausforderung.