Adzom-Gyurme-Rinpoche-Foto Meditation mit Adzom Gyurme Rinpoche

Thema: Wie du Meditation und die Lehre Buddhas im Alltag anwendest. Praktische Tipps und Möglichkeiten den eigenen Geist zu wandeln.

Adzom Gyurme Jamtso Rinpoche wird bei uns im Meditationszentrum Hamburg-West einen Vortrag über die Anwendung des Buddhismus im alltäglichen Leben halten und darüber hinaus eine gemeinsame Meditation anleiten. Im Anschluß gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen. Es handelt sich um eine gute Gelegenheit, einen tibetisch-buddhistischen Meditationsmeister kennenzulernen. Rinpoche spricht tibetisch, es wird ins Deutsche übersetzt.

 

Datum: Donnerstag, 9. Mai 2019; Zeit: 18 - 20 Uhr

Ort: Meditationszentrum Hamburg-West; Souterrain Waitzstrasse 64; Zum Eingang gelangst du, wenn du ca. 30 Meter in den Rilkeweg gehst.

Kostenbeitrag: 15.- Euro / 10.- Euro (ermäßigt)

 

Anmeldung und weitere Information:

Till Ahrens - Telefon 040 - 609 418 280 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Adzom Gyurme Rinpoche wird nach dem Vortrag ins Wentland reisen und dort einen viertägigen Meditationskurs anbieten. Näheres hierzu findest du auf der Webseite von Jigme Künsang Ling.

 

Biographie von Adzom Gyurme Jamtso Rinpoche

Adzom Gyurme Jamtso Rinpoche wurde in der Region Kham in Osttibet geboren und trat bereits in jungen Jahren in das Klosterleben ein. Er lebte und praktizierte Meditation im Adzom-Kloster, wo er auch eine dreijährige Meditationsklausur absolvierte. Anschließend besuchte er die Khenchen Jigme Phunstok-Universität im Larung Gar-Kloster für vier Jahre, wo er buddhistische Philosophie studierte.

Seine Lehrer sind der zweite Adzom Drukpa Rinpoche und Kenchen Jigme Phunstok Rinpoche. Er erhielt viele Sutras, Tantras und Ermächtigungen von beiden Lehrern und erhielt die Lehren der "Großen Vollkommenheit" (tibetisch: Dzogpa Chenpo) von Adzom Drukpa Rinpoche.

Gyurme Jamtso Rinpoches besitzt viele Qualitäten, er ist ein sehr weiser und mitfühlender Lehrer. Er beherrscht tibetische Yoga-Techniken, führt Phowa-Rituale durch, gibt Phowa-Ermächtigungen und lehrt tibetisches Tantra-Yoga. Er verbringt seine Zeit damit, eifrigen Schülern und Mönchen in Klöstern auf der ganzen Welt zu unterrichten. Seine Reisen führten ihn dazu, an verschiedenen Orten zu unterrichten, unter anderem für Studenten in China, Malaysia, Singapur und Hongkong, wo er mehrere buddhistische Zentren gegründet hat. Er beaufsichtigt auch ein Kloster in Bhutan und baut derzeit ein Kloster in Nepal.

Gyurme Rinpoche ist ein Tulku (ein wiedergeborener Meister) und wurde vom zweiten Adzom Drukpa Rinpoche, Jamyang Choukyi Nyima Rinpoche und seiner Heiligkeit dem Dalai Lama als Reinkarnation von Adzom Namtul Rinpoche anerkannt.

Adzom Namtul Rinpoche war zu seiner Zeit ein großer Meister, und als er starb, soll er den Regenbogenkörper verwirklicht haben. Seine körperlichen Überreste schrumpften nach seinem Tod auf ein sehr geringes Größe. 

Seine vorherigen Inkarnationen werden wie folgt aufgelistet: Zuerst Ripa Damtsig Dorje, zweitens Ripa Namkha Dorje, dritter Adzom Namtul Rinpoche und vierter Gyurme Jamtso Rinpoche. Dieser Tulku ist ein seltenes Juwel für jeden Studenten, der das Glück hat, für einen beliebigen Zeitraum mit ihm zu studieren.